Beiträge

Märklin C-Gleis Geometrie: Anwendungsbeispiele der Märklin Bogenweiche

Die kleine Bogenweiche aus dem Märklin C-Gleis ist die einzige Weiche im R1 Radius 360 mm. Sie Setzt sich im Prinzip aus der Geraden 077 und zwei R1 Bogen 130 zusammen. Wenn man das verinnerlicht hat ist der Umgang mit der Bogenweiche recht einfach.

In der Standardanwendung wird die Bogenweiche zusammen mit je zwei R1 Bogen verlängert und man endet auf selber Höhe mit dem Parallelgleisabstand von 77,5 mm. Diese Option lässt sich im Prinzip mit jedem Radius erzielen.

Ein wenig interessanter aber mit gleichem Ergebnis verfährt man, wenn man die Weich in die Mitte der Kurve verschiebt. Mit einem 230er Bogen

Märklin C-Gleis Gleisgeometrie die Bogenweiche

Märklin C-Gleis Gleisgeometrie Bogenweiche

Gleisgeometrie Märklin C-Gleis : Die kleine Bogenweiche in Anwendungsbeispielen