Kompakter H0 Gleisplan für Personenverkehr nach Fahrplan auf 2,6 x 1,6 m

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
Gleisplan H0 C Gleis Personenverkehr fern und nah
1

BF Emfangsgebäude

2

Gleis 1 : Personenfernverkehr

3

Gleis 2  mit Bahnsteig 2 Regionalverkehr Linie 1

4

Gleis 3 Bahnsteig 3 Regionalverkehr Linie 2

5

Gleis 4 für Güterverkehr

6

Stumpfgleis und Parkplatz für die beheimatete kleine Rangierlok

7

Abstellgleise zum zusammenstellen der Güterzüge

8

SBf: Stumpfgleis für Regional-Pendelzug Linie 2

9

Stadtbahnhof, Haltestelle Regionalverkehr Linie 1. Umfahrgleis für Güterzustellung.

10

Verdecktes Stumpfgleis zur Simulation der Weiterfahrt von Linie 1.

11

Schattenbahnhof mit Speichergleisen für die beiden Personenzüge und einen Güterzug. Erweiterbar.

12

Strecke nach Köln

13

Strecke nach Frankfurt

H0 Gleisplan, Personenverkehr nach Fahrplan

Schwerpunkt dieses H0 Gleisplan ist Personenverkehr nach Fahrplan. Der Plan beheimatet einen Durchgangsbahnhof mit 2 Gleisen und drei Bahnsteigen für den Personen-Fern- und Regionalverkehr. Und im unteren Bereich ein drittes Gleis für den Güterverkehr. der Bahnhof beheimatet eine kleine Dieselrangierlok, die die Güterwagons für die Übergabe an den Güterverkehr umsetzt.

Beispiel für den Personenverkehr

Epoche III: Auf Gleis 2 fährt ein VT 98 ein und hält an Bahnsteig 2. der Schienenbus wartet auf die Einfahrt des Wendeeilzugs „Frankfurt-Köln“. Es ist soweit, die 3 Steuerwagen mit V80. biegen von Frankfurt aus kommend in den Bahnhof ein und kommt an Bahnsteig 1 zum stehen. Während der Zug steht fährt an Bahnsteig 3 ein weiter Akkutriebwagen ein. Die Fahrgäste aus Richtung Frankfurt steigen in eine der beiden Regionalbahnen um die diese beispielsweise in die oberhalb gelegene Stadt befördert. Der Wendeeilzug verlässt den Bahnhof in Richtung Köln. Erst jetzt erhalten die Regionalbahnen den Abfahrauftrag.

Beispiel für den Güterverkehr

in diesem Gleisplan steht zwar der Personenverkehr auf dem Land im Mittelpunkt, aber was wäre denn eine Anlage ohne Güterverkehr.  Gleis 4 am vorderen Rand, ist eigens für den Güterverkehr gedacht. Während die Güterzüge aus beiden Richtungen einfahren können, haben Sie beispielsweise die Möglichkeit in den Abstellgleisen selbständig die letzten Wagons abzukuppeln. Zum Umsetzen und Zustellen der Wagons in die Oberstadt oder zur ortsansässigen Industrie wird dann die Im Bahnhof beheimatete kleine Dieselrangierlok (z.B. eine V36) eingesetzt. In der Oberstadt befindet sich ein weiteres Stumpfgleis mit Güterschuppen. Je nachdem, ob die V36 schiebt oder zieht, gibt es in Bf Oberstadt die Möglichkeit die Wagons abzukuppeln und zu umfahren.

[amazon_link asins=’B01DU53AEE,B0000WOK8Q,B0000WOK90,B00JBUJ5F6′ template=’ProductCarousel‘ store=’httpmodellde-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’da6f8b9c-b7e0-11e7-bc7c-4ba3659f44e0′]