Kreisanlage mit dem Märklin C Gleis auf 3,7 x 1 m

Gleisplan Märklin C-Gleis auf 3,7 x 1 Meter

H0 Gleisplan: Doppeltes Oval auf nur einem Meter Tiefe mit dem C-Gleis

Inspiriert durch eine Anfrage in der Facebookgruppe „Modellbahn Gleispläne“, bei der die Maße 370 cm x 100 cm, als Ausgangsbasis für eine Anlageplanung genannt wurden, habe ich diesen Plan mit Kreisverkehr entwickelt. Es handelt sich bei dem Gleis um das beliebte Märklin C-Gleis. Wieder einmal war es mein Anspruch, eine organischere Gleisführung zu erreichen. Viele C-Gleis Pläne wirken oft sehr geometrisch, starr. Das ist in meinen Augen den fehlenden „Flexgleisen“ geschuldet. Trotzdem kann man auch mit dem C-Gleis, selbst auf beschränktem Platzangebot, ansprechende Streckenführungen erreichen. Ich möchte aber einräumen, dass es hier auch um meinen persönlichen Geschmack geht.
Besonders schwierig wird es mit dem C-Gleis, wenn man einen Kreis schließen möchte, aber trotzdem nicht auf geschwungene Strecken und variable Radien verzichten will.

Mut zur Lücke

In diesem Plan gibt es tatsächlich eine Lücke von 1,7 mm. Diese „Lücke“ liegt aber absolut im Toleranzbereich und kann daher gänzlich vernachlässigt werden. Lediglich die exakte Arbeitsweise der Gleisplan-Software offenbart diese „Ungenauigkeit“.

H0 Gleisplan: Die Ebenen

In Ebene 0 befindet sich ein Schattenbahnhof mit 3 bzw. 4 Durchgangsspeichergleisen und drei weiteren Stumpfgleisen für Wendezüge. Alle jeweils mit einer Nutzlänge von mindestens 110 cm. Diese Nutzlänge hat auch der Durchgangsbahnhof im sichtbaren Bereich der Anlage.

Gleiswendel zum Schattenbahnhof mit Kehrschleife

Über eine Gleiswendel mit 3% Steigung geht es 40 cm hoch auf die Zwischenebene. In der Zwischenebene gibt es eine kleine Besonderheit in diesem Plan: Da die geringe Tiefe der Anlage von nur einem Meter keinen zweispurigen Wendel erlaubt, habe ich nur eine Zufahrt zum Schattenbahnhof eingeplant. Zugegebenermaßen ist das der Engpass der ansonsten im Kreisverkehr geplanten Anlage. Um den Bahnhof aber nicht nur aus beiden Richtungen befahren zu können, sondern auch mal einen Zug kreisen zu lassen, habe ich an dieser Stelle ein Gleisdreieck eingeplant.

H0 Gleisplan, an der Oberfläche im Kreis

Im sichtbaren Bereich steigen beide Strecken – blau und magenta gekennzeichnet – mit ca. 3% bis auf das Niveau des Durchgangsbahnhofs auf ca. 50 cm an. Dabei verlaufen die Strecken organisch und schwungvoll an den Hängen entlang und kreuzen sich zweimal. Das sorgt für spannende Gestaltungsmöglichkeiten, sind doch Unter- und Überführungen das Salz in der Suppe bei der Landschaftsgestaltung auf der Modelleisenbahn. Im Hinteren Bereich der Anlage verläuft die hellblaue Strecke entweder in einem sanften Bogen bis zur Kehre oder, wie hier gezeigt, kerzengerade. Bei letzterer Variante gibt es mehr Raum für den Bahnhof und es entsteht die Möglichkeit einen Anschluss ( z.B. für eine Fabrik o.ä.) zu Ergänzen, der sich dann in den Bereich er rechten Kehre erstreckt.

der Bahnhof

Der Bahnhof in der höchsten Ebene hat drei Durchgangsgleise und zwei Bahnsteige. Gleis 1 (von hinten nach vorn) mit dem Hausbahnsteig für den Regionalverkehr und einem kleinen Stumpfgleis für Post oder einen kleinen Güterschuppen. Gleis 2 mit eigenem Bahnsteig für Personenzüge. Gleis 3 ist den Güterzügen vorbehalten. Oben links befindet sich Stumpfgleise für Kopf und Seitenrampe, vielleicht ein Raiffeisen-Handel oder Ähnliches.

Im rechten Teil der Anlage könnte eine Ortschaft liegen, beispielsweise mit einer Kleinen Manufaktur mit eigenem Gleisanschluss, aber auch ein Sägewerk wäre denkbar.

Was es noch zu sagen gäbe

Diese Anlage ist auf Basis der Maße 370cm x 100 cm mit dem C-Gleis entstanden und stellt nur eine von unzähligen Möglichkeiten dar, die auf dieser Fläche realisierbar sind. Es ist eine geschlossene Kreisanlage mit einer einspurigen Strecke. Anders als in vielen anderen Plänen, habe ich hier kein Thema zugrunde gelegt.  Ich glaube, dass diese Abmessungen, plus minus 50 cm, recht häufig anzutreffen sind und würde mich freuen, wenn der Plan dem ein oder anderen als Anregung für eigene Pläne dient.

Einen Point to Point plan auf den gleichen Abmessungen findest Du hier