Der richtige Gleisplan für die Modelleisenbahn

Auf der Suche nach einem Gleisplan für das eigene Modelleisenbahn-Projekt ist das Internet mittlerweile unverzichtbar. Gute Gleispläne gibt es hier ohne Ende – jedoch meist ohne jede weitere Erklärung oder Beschreibung. Ich kann einen Gleisplan nur dann beurteilen, wenn ich auch verstehe was darauf stattfindet. Nur so kann man entscheiden, ob der Plan für die eigene Modellbahn geeignet ist oder nicht. Deswegen lege ich einen Schwerpunkt auf die Beschreibung der dargestellten Gleispläne auf modellbahning.de. Ich Beschreibe dabei vor allem Betriebsabläufe, die auf der Anlage gespielt werden könnten.

Suchst Du einen Gleisplan?

Auf dieser Seite gibt es einige H0 Modellbahngleispläne. Viele mit dem Märklin C Gleis aber auch mit dem PIKO A Gleis und dem Roco Line Gleis – mit und ohne Bettung. Es gibt Gleispläne die im Oval verlaufen und es gibt hier Point to Point Gleispläne. Während einige meiner Ansätze oder Konzepte sicher auch auf größere Formate oder gar Modulanlagen übertragbar sind, bleiben meine Anlagenvorschläge eher in überschaubaren Dimensionen.

Mein Angebot richtet sich vorwiegend an die Erbauer von Heimanlagen. Nur selten ist da eine Kante der „Platte“ länger als 5 Meter. Kleine Projekte sind in der Planung knifflig und erfordern eine besondere Herangehensweise – das macht mir Spaß.

Wer mehr Platz zur Verfügung hat, kann aber auch auf modellbahning fündig werden. Die Konzepte und Ideen lassen sich auch auf größere Dimensionen übertragen. Bahnhöfe aber auch Strecken können verlängert werden.

Die richtige Herangehensweise

Du solltest einen Gleisplan nicht nur nach dem Aussehen aussuchen. Sinn und Zweck der einzelnen Gleisanordnungen zu verstehen und durchzuspielen ist essenziell. Andernfalls greift man zu kurz. Am Ende steht wohlmöglich Langeweile und Abriss. Dem gegenüber erspart die richtige Planung viel Frust, Zeit und Geld. Auch die Festlegung auf ein bestimmtes Szenario schont den Geldbeutel.
Zusammen mit der Facebook-Gruppe Modellbahn-Gleispläne habe ich 10 Denkanstöße vor dem ersten Gleisplan erarbeitet. Diese kannst Du hier nachlesen. Neben diesen Denkanstößen zur Planung der Modellbahn habe ich auch einen Beitrag zu den 10 häufigsten Fehlern von Modellbahnern verfasst. Ich wünsche jedem, dass er keine teuren Fehler macht – aber das wird wohl ein frommer Wunsch bleiben. Wir machen alle Fehler!

Lies auch mal diesen Beitrag über The Gorre & Daphetid , er beschreibt eine nachhaltige Planung aus den Anfängen der Modellbahn

Gleisplan 2gleisige Hauptstrecke 1gleisige Nebenstrecke mit dem Märklin C Gleis
Gleisplan für Einsteiger direkt auf die Platte gedruckt

 

modellbahnmodule.de bietet Modultische für die Modellbahn in diversen Formaten. Neuerdings werden Modultische mit aufgedruckten Gleisplänen angeboten. Im Baukastensystem können dann auch gleich die benötigten Gleise, Gebäude und Signale mit bestellt werden. Sogar die Bäume kann man passend zum Gleisplan ordern. So entsteht ein tolles Komplettpaket, das sich besonders für Einsteiger eignet. Aber auch für Fortgeschrittene wird es in naher Zukunft tolle Angebote geben. Es sind verschiedene Modulbereiche angedacht. Beispielsweise wird es Endbahnhöfe und verschiedene Gleisanschlüsse auf Modulen geben, die dann zu einem Point-to-Point-Konzept zusammengestellt werden. Ich bin gespannt wie dieses neue Angebot angenommen wird.

Geplant wird mit den Gleissystemen Märklin C und PIKO A

Das meistverbreitete Gleissystem, vor allem bei Einsteigern, ist das C-Gleis von Märklin. Es ist daher naheliegend, dass ich dieses Gleissystem auch in den Gleisplänen für die Komplettangebote von „modellbahnmodule.de“ eingesetzt habe. Neben dem Topseller C-Gleis erstelle ich aber auch Gleispläne mit dem sehr schönen und kostengünstigen PIKO A Gleis.

H0 Gleisplan PIKO A Gleis

Der PIKO A Gleisplan wird direkt auf Modultische übertragen und kann so präzise nachgebaut werden